Der Ronaldo-Effekt

Die Serie A ist nicht in bester Verfassung. Kann der CR7-Transfer die Liga wieder aufblühen lassen?

 

Der italienische Fußball hat derzeit ein enormes Tief. Seit dem WM-Sieg 2006 und dem “Champions League”-Titel von “Inter Mailand” 09/10, geht es für die Serie A bergab. Die Stadien sind kaum ausgelastet. Lediglich 53,49% der Spieltickets werden verkauft. Zum Vergleich: In der Bundesliga beträgt die Stadienauslastung 93%. Darüber hinaus ist die Calcio A enorm verschuldet. Im letzten Jahr konnte die Liga erstmals seit 17 Jahren wieder schwarze Zahlen einstreichen.

 

Die Bundesliga erreicht seit 13 Jahren jährlich einen neuen Umsatzrekord. Die Schulden der italienischen Liga belaufen sich 1,8 Milliarden Euro, dreimal so viel wie die der Bundesliga. Alleine die beiden Traditionsvereine “Inter” und “AC Mailand” weisen mehr Schulden auf, als die gesamte erste deutsche Liga. Aufgrund der niedrigen Einnahmen durch Ticketverkäufe, ist die Serie A enorm auf Fernsehgelder angewiesen. Kaum ein TV-Sender außerhalb Europas wollte die erste italienische Liga ausstrahlen.

 

Doch woran liegt das?

Die Fans haben keine Lust mehr ins Stadion zu gehen. Große Spieler wurden in den letzten Jahren kaum in die Calcio geholt. Darüber hinaus hat Italien zurzeit ein wirtschaftliches Tief. Die Stadien sind veraltet und auch international konnte seit der Saison 09/10 kein Titel gewonnen werden.

 

Wie kann Ronaldo diese Krise beseitigen?

Über 1,5 Millionen Social-Media-Abonnenten konnte “Juventus”, 24 Stunden nach dem Transfer, dazu gewinnen und die Zahlen steigen weiter. ‘Ronaldo’ ist der berühmteste Sportler aller Zeiten. Ebenfalls verkaufte “Juventus” 24 Stunden nach dem Transfer 550.000 Trikots mit der ‘Ronaldo’-Aufschrift. In der letzten Saison belief sich der Trikotverkauf von “Juve” auf insgesamt 850.000 Exemplare.

 

Article Bild

 

Vier Wochen nach dem Wechsel erklärte sich der US-amerikanische TV-Gigant “ESPN” bereit, die Serie A auszustrahlen. Ebenfalls wird die italienische Liga für andere Spieler interessanter. Einige Topstars liebäugelten nach dem CR7-Transfer mit einem Wechsel in die Calcio A. Des Weiteren verbleiben einige Spieler, die ursprünglich wechseln wollten, bei “Juventus Turin”.

 

Wir können weiterhin gespannt sein, wie sich der Mega-Transfer auf den italienischen Fußball auswirken wird. Es wird auf jeden Fall bergauf gehen. Bei solch einem Transfer kauft man nicht nur die fußballerischen Fähigkeiten, sondern noch einiges mehr.  

Quelle: sportsent.de
Weitere Artikel & Chats die dir gefallen könnten
Es ist das Zeitalter des Tempofußballs. Doch welche Spieler erreichen, mit Ball am Fuß, die höchste Geschwindigkeit? Wir haben die fünf schnellsten aktiven Fußballer gelistet. Die Angaben bestehen aus Werten, welche durch die FIFA bestätigt wurden!
Welche Änderungen werden aufgrund der schlechten Leistungen der DFB-Elf getätigt? Wird Joachim Löw weiter als Nationaltrainer agieren? Wir haben für dich die verfügbaren Informationen zusammengestellt!
Manche Fußballspieler beeindrucken nicht nur durch ihre Leistung auf dem Spielfeld, sondern auch dadurch, mit wem sie zusammen sind. Wir haben für dich eine Auswahl der Fußballspieler mit den berühmtesten Frauen und Freundinnen!
Welche Sportler habe die größte Bekanntheit? Unser Ranking geschieht durch die Bewertung der Followeranzahl in sozialen Medien, der Häufigkeit von Suchanfragen im Internet und der Höhe von Sponsorengeldern. Erfahre, wer die wirklich bekanntesten sind!
Die Marktwerte von Fußballspielern schießen seit dem 222 Millionen-Euro-Transfer von Neymar Jr. In die Höhe. Noch nie waren die Marktwerte der Mannschaften bei einer WM so enorm! Der Marktwert aller Mannschaften bei der WM 2018 beträgt insgesamt 10,49 Milliarden Euro. Wir haben für dich eine Liste der Top fünf Mannschaften mit dem höchsten Marktwert!
Aus den verschiedensten Gründen wurden einige gute Spieler nicht für ihre Mannschaft nominiert. Wir haben für dich eine Mannschaft aus den besten Spielern weltweit zusammengestellt, die nicht in den Nationalkader ihres Landes berufen wurden!